Brigitte Stutz

Literaturabende in der Pfarrschüür

Literaturclub<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-kelleramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>279</div><div class='bid' style='display:none;'>1485</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Einladung zum kommenden Literatur-Abend am Donnerstag, 15. Februar 2018, 19.30 Uhr, in der Pfarrschüür Oberlunkhofen.
Wir besprechen folgendes Buch:
John Williams: Stoner
(Verlag: dtv, ISBN: 9783423280150, 352 Seiten)


Zusammenfassung des Buches:

Der Inhalt von «Stoner» ist rasch zusammengefasst: John Williams erzählt hier die Geschichte des sympathischen, bescheidenen und integren William Stoner, der sich vom Bauernbub zum Literaturprofessor emporarbeitet, nie die Uni wechselte und ein Leben lang gegen Demütigungen und Schikanen ankämpfen muss.
William Stoner, der an das Gute glaubt, die Literatur über alles liebt und gradlinig seinen Weg geht, wird sukzessive zermürbt und an die Wand gedrückt. Wolken ziehen zuerst im Privatleben auf. Seine Ehe mit Edith steht von Beginn weg unter einem schlechten Stern: Der Sohn aus bäuerlichen Verhältnissen findet nie den Draht zur verwöhnten Tochter aus dem Upper-Class-Milieu. Später wird Edith alle Register ziehen, um ihrem Ehemann den Alltag zu vergällen.
Aber auch am College gerät William Stoner zunehmend in einen Strudel von Intrigen, die er mit bewundernswerter Sanftmut erträgt. Übersetzer Bernhard Robben sieht Stoner nicht als Kämpfernatur, sondern als typischen Land-Menschen: «Farmer lernen die Launen der Natur zu erdulden; sie akzeptieren, dass nicht sie über gute oder schlechte Ernten zu entscheiden haben.»

(Quellenhinweis: Wikipedia, Hinweis zur Sendung «Kulturclub» SRF vom 10.9.2013)


Immer am Ende eines Abends beschliessen die Anwesenden, welches Buch an der nächsten Veranstaltung zur Sprache kommt. Die Abende finden in einem Rhythmus von drei Monaten statt. Die Abende sind offen für alle Interessierten, ob sie nun regelmässig kommen oder nur ab und zu.

Kontakt: Felix Maurer, 056 634 42 05,
Bereitgestellt: 29.11.2017     Besuche: 21 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch