Brigitte Stutz

Literaturabend in der Pfarrschüür

Literaturabend<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-kelleramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>279</div><div class='bid' style='display:none;'>1485</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Einladung zum kommenden Literatur-Abend am Donnerstag, 16. August 2018, 19.30 Uhr, in der Pfarrschüür Oberlunkhofen.
Am kommenden Literatur-Abend besprechen wir das Buch von Hans-Rudolf Stadelmann: «Im Herzen der Materie. Glaube im Zeitalter der Naturwissenschaften.»

Verlag WBG, Wissenschaftl. Buchgesellschaft, Darmstadt

Zusammenfassung:
Der christliche Glauben wird zunehmend zu einem «Auslaufmodell». Das hat verschiedene Gründe. Einer davon ist gemäss Hans-Rudolf Stadelmann, dass den Kirchgänger/innen über Generationen hinweg die Vorstellung von ei-nem absoluten Weltherrscher vermittelt wurde – eine Vorstellung, die mit unserem heutigen Weltbild längst nicht mehr vereinbar ist.

Stadelmann ist Naturwissenschafter (langjährige Tätigkeit als Atomphysiker) und Theologe (arbeitete nach dem Theologiestudium als Gemeindepfarrer in der Schweiz) und versteht sich als Grenzgänger zwischen beiden Bereichen. Aufgrund eines modernen vernetzten Weltbildes, in welchem alles mit allem zusammenhängt, zeigt er auf, dass Gott als das «kreative Potential der Evolution» ganz neu verstanden werden kann. Die zentralen Inhalte des christlichen Glaubens wie Jesus Christus, Schöpfung, Offenbarung und Erlösung erhalten eine neue Deutung.

Die Lektüre des Buches bietet eine anregende Möglichkeit, über das eigene Verständnis von Gott und über ein neues Gottesverständnis nachzudenken.


Quellenhinweis: Felix Maurer hat das Buch gelesen und die Kurzzusammenfassung geschrieben.

Kontakt:
Felix Maurer
056 634 42 05

Bereitgestellt: 30.03.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch