Reto Studer

Flohmarkt für eine gute Sache (Rückblick)

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-kelleramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>246</div><div class='bid' style='display:none;'>1575</div><div class='usr' style='display:none;'>43</div>

Am Anfang war es nur eine Idee, von der ich erst einer Freundin, und dann – beim „Singe für die Chliinschte“ – unserem Pfarrer Reto Studer erzählte: ein Flohmarkt für Baby- und Kleinkindersachen im Kelleramt.
Der Idee folgte eine erste Besprechung, in welcher Form, wann und wo denn ein solcher Flohmarkt stattfinden sollte. Bestand denn überhaupt Bedarf? Oder würde ich die einzige mit einem Stand sein? Wir wollten es einfach mal versuchen: Es wurden Inserate gestartet, Briefe geschrieben, Flyer verteilt und Bekannte informiert.

Wie sehr habe ich mich doch über die ersten drei Anmeldungen gefreut: Ich würde nicht alleine sein am Flohmarkt!

Den ersten folgten weitere Anmeldungen und schon bald war klar, dass wir mehr Interessenten hatten als Tische. Reto Studer fragte nach, ob die einen oder anderen auch einen Tisch mit jemandem teilen würden, und auch da hatten wir ein positives Ergebnis: 15 Tische und 20 Familien, die ihre Sachen verkaufen wollten.

Der Flohmarkt fand nicht nur bei den Verkäufer/innen grossen Anklang, sondern auch bei Kaufinteressenten: Viele Familien aus dem Kelleramt kamen vorbei und schauten sich die grosse Vielfalt und die riesige Auswahl an: Da gab es Schwangerschaftskleider und Kinderwagen, Baby-Spielzeuge und Bilderbücher, Kleidli und Pullis, Winterjacken und Strumpfhosen, und und und...

Bei Kafi, Gipfeli und Kuchen kam man sofort ins Gespräch und lernte neue Familien kennen. Der Erlös der Konsumation ging in die Spendenkasse der reformierten Kirchgemeinde Kelleramt, zu Gunsten bedürftiger Familien vor Ort.

Ausser Geld wurden auch viele Kinderkleider gespendet, und an dieser Stelle besten Dank dafür!

Der Flohmarkt war ein voller Erfolg! So erfolgreich, dass wir auf jeden Fall im Herbst 2018* erneut einen Flohmarkt für Baby- und Kleinkindersachen organisieren werden. Und vielleicht sogar schon einen im Frühsommer 2018*, für die Sommerkleider.

Ganz herzlichen Dank an meinen Mann und meine Eltern, ohne deren Hilfe die Durchführung für mich gar nicht möglich gewesen wäre. Ebenfalls danke an Pfarrerin Cindy Studer-Seiler, an alle Verkäufer/innen und alle Käufer/innen.

Und ein ganz grosses Dankeschön an Pfarrer Reto Studer, ohne dessen Einsatz und Unterstützung meine Idee bloss eine Idee geblieben wäre…

Claudia Seiler-Abbühl, Arni

(* Die genauen Daten sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, werden aber auf dem öffentlichen Weg publiziert.)
Bereitgestellt: 30.10.2017     Besuche: 31 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch