Cindy Studer-Seiler

(ab 1.6.) "Nachgefragt": "Wenn Eltern über sich hinauswachsen"

<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-kelleramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>247</div><div class='bid' style='display:none;'>1760</div><div class='usr' style='display:none;'>44</div>

WENN ELTERN ÜBER SICH HINAUSWACHSEN –
LEBEN MIT EINEM KIND MIT BEEINTRÄCHTIGUNGEN.

Uns faszinieren Menschen mit besonderen Biographien. In unserem Format "Nachgefragt" sprechen wir mit solchen Persönlichkeiten über ihre Erfahrungen.

In der ersten Folge ist Stefanie Steiner zu Gast, deren Sohn mit einem halben Herzen zur Welt gekommen ist. Mehr als einmal stand er zwischen Leben und Tod.

Mit Frau Steiner spreche ich u.a. über die Hürden, die einem mit einem besonderen Kind im Wege stehen. So ist es nicht selten, dass man sich für ein Kind mit Behinderung rechtfertigen muss. Aber auch Vorwürfe bezüglich ihrer Berufstätigkeit, noch dazu als Selbständige, muss sich Frau Steiner, gelernte Lebensmittelingenieurin, immer wieder anhören.

Und dann ist es eben auch noch eine Tatsache, dass auch die Politik nicht immer auf Seiten der Schwächeren ist. So wurde Stefanie Steiner von Frau Humbel konkret angegriffen, dass sie an einem Wettbewerb für eine Therapie in der Slowakei mitgemacht hatte. Auch wenn die Aargauer Gesundheitspolitikerin dieses Vorgehen ethisch grenzwertig findet und vermutlich sogar recht damit hat: Fakt ist: Wer ein Kind mit einer seltenen Krankheit hat, deren Experten häufig im Ausland sind, muss fast immer selber für die Kosten aufkommen.

Und dann will ich natürlich von Stefanie Steiner wissen, woher sie Hoffnung schöpft, Ihre Lebensfreude beibehalten, wie sich die Grenzen durch ein solch besonderes Kind in jedem Bereich erweitern und man als Familie schlichtweg über sich hinauswächst.
Gast: Stefanie Steiner (mehr » zur Person)
Moderation: Pfrn. Cindy Studer

Diese Interviews werden per Skype geführt und aufgenommen. Sie sind im Anschluss über unsere Homepage zugänglich. Tragen Sie sich am Besten für unseren » Newsletter ein, damit Sie eine Erinnerung erhalten, sobald die Folge online zugänglich ist.

Bereitgestellt: 04.02.2021     Besuche: 84 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch