Brigitte Stutz

Literatur-Abend

Alle drei Monate laden wir zum Literatur-Abend in der Pfarrschüür ein. Immer am Ende eines Abends beschliessen die Anwesenden, welches Buch an der nächsten Veranstaltung zur Sprache kommen soll. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ob sie nun regelmässig kommen oder nur hin und wieder.
Literaturabend<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-kelleramt.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>279</div><div class='bid' style='display:none;'>1485</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

 

Nächster Termin
Donnerstag, 4. Juni 2020, 19.30 Uhr
Aktuelles Buch
Am kommenden Literatur-Abend besprechen wir den Roman «Der Duft von bitteren Orangen» von Claire Hajaj.
Adresse
Chileweg 1a, 8917 Oberlunkhofen
Parkplätze bei der kath. Kirche
Kontakt
Felix Maurer
056 634 42 05
Zusammenfassung:
Kann Liebe wachsen, wo Hass gesät wird? Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim, Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters, darf endlich die ersten Früchte des Orangenbaums ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und seine Familie muss fliehen. Von nun an hat er nur noch einen Traum: eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren. Zur selben Zeit wächst Judith mit ihrer jüdischen Familie in England auf – und sehnt sich nach einem Leben jenseits der dunklen Schatten der Vergangenheit. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe…

Portrait
Claire Hajaj, 1973 in London geboren, hat ihr bisheriges Leben zwischen zwei Kulturen, der jüdischen und der palästinensischen, verbracht und versucht, sie zu vereinbaren. In ihrer Kindheit lebte sie sowohl im Nahen Osten als auch im ländlichen England. Sie bereiste alle vier Kontinente und arbeitete für die UN in Kriegsgebieten wie Burma oder Bagdad. Sie schrieb Beiträge für den BBC World Service, ausserdem veröffentlichte sie Artikel in «Time Out» und «Literary Review». Ihren Master in Klassischer und Englischer Literatur hat sie in Oxford gemacht. Zuletzt lebte sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Beirut.

Quellenhinweis: Kurzzusammenfassung des Romans und die Hinweise zum Portrait von Claire Hajaj wurden vom Buchverlag Orell Füssli übernommen.
Termine der weiteren Literatur-Abende:
04.06.2020   Literatur-Abend
Bereitgestellt: 17.02.2020    Besuche: 55 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch